Vielfalt & Prävention Rechtsextremismus

Vielfalt statt Einfalt!

Bildungsgrad, Hautfarbe, Körpergewicht, Kultur, Einkommen, Alter, Sexualität, Kleidungsstil, Gesundheit … Diskriminierung kennt viele Auslöser und hat viele Gesichter.

Manchmal bemerken wir gar nicht, wenn andere diskriminiert werden. Unreflektierte Vorstellungen oder Vorurteile stecken meist dahinter. Gemeinsam können wir aber etwas gegen Ausgrenzung tun und dafür sorgen, dass niemand herabgewürdigt oder benachteiligt wird.

Unser aktuelles Projekt aus dem Bereich Vielfalt ist die Erstellung einer Broschüre, die für die JuLeiCa-Ausbildung genutzt werden kann. Sie enthält kurz und knapp zusammengefasste Informationen und Methodenvorschläge. Weiterhin haben wir Websites und Buchtipps zur Vertiefung zusammengestellt.

Vergangene Projekte

Badelatschen statt Springerstiefel - von der Kampagne zum festen Bestandteil 

- Gemeinsam für Respekt, Humanität und Vielfalt -

Unter dem Titel „Badelatschen statt Springerstiefel - gemeinsam für Respekt, Humanität und Vielfalt“ haben wir im Spätsommer 2015 eine Kampagne gestartet, die zum 31.12.2016 endete.

Da die Ziele der Kampagne, die Positionierung gegen Rechtsextremismus und Rassismus sowie die praktische Auseinandersetzung mit diesen Themen für uns auch weiterhin zentral sind, setzen wir unsere Arbeit in diesem Themenfeld fort.

Positionspapier:

Die DLRG-Jugend ist aktiv gegen Rechtsextremismus, Ausgrenzung und Intoleranz und setzt sich für Respekt, Humanität und Vielfalt ein. Sie positioniert sich deutlich in ihrem Positionspapier

Auch die DLRG hat sich mit ihrer Erklärung „Jeder hat das Recht auf Menschenrecht!“ positioniert. Unter www.dlrg.de/wir-helfen-fluechtlingen.html findet sich eine Auswahl gelungener Projekte, mit denen die DLRG Geflüchtete auf unterschiedliche Weise unterstützt.