Medien

Die Aufgaben im Medienbereich decken eine sehr große Bandbreite ab:

Neben der operativen Arbeit für die Bundesjugend, welche unter anderem die Betreuung der öffentlichkeitswirksamen Kanäle und IT-Infrastruktur, Dienstleistungen für die Arbeitsfelder sowie Kampagnenarbeit einschließt, wickelt das Arbeitsfeld Medien Projekte von gliederungsübergreifender Relevanz ab - hier sei zum Beispiel die Aufsicht über die zeitgemäße Außendarstellung wie über die Website oder das Corporate Design genannt. Darüber hinaus ist es mit der Gestaltung von Arbeitshilfen inhaltlich schaffend, dient verbandsweit als Ansprechpartner für sein Fachgebiet und beteiligt sich am Bildungsprogramm der Bundesjugend.

Innerverbandlich pflegt das Arbeitsfeld eine kooperative Partnerschaft mit den Arbeitskreisen Internet und Social Media des Stammverbands.

Wie gestaltet sich die Arbeit?

Um dem eigenen hohen Anspruch gerecht werden zu können, fußt die Arbeitsweise innerhalb des Arbeitsfelds im Kern auf projektbasierten Arbeitsgruppen, welche durch ein festes Kernteam gesteuert werden. 

Dies ermöglicht es auf der einen Seite freien Mitarbeiter/innen, sich nach ihren Fähigkeiten und zeitlichen Ressourcen in Projekte einzubringen und erlaubt somit eine breite Basis an potenziellen Mitarbeiter/innen mit sehr unterschiedlichen Kompetenzen ohne dass diese eine schlecht überschaubare zeitliche, an Wahlperioden gekoppelte, Verpflichtung eingehen müssen.

Auf der anderen Seite bildet das Kernteam eine Konstante innerhalb des Arbeitsfeldes: es setzt sich aus erfahrenen Köpfen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und zumeist relevantem professionellen Hintergrund zusammen. Es steuert die Projekte und berät den Vorstand strategisch, ist aber auch operativ tätig.

Weiterhin ist Nachhaltigkeit sowohl im Sinne der geleisteten Arbeit und Produkte als auch innerhalb des Arbeitsfeldes ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund werden geleistete Arbeit, Strukturen sowie Selbstverständnis zentral protokolliert und so aufbereitet, dass neuen Mitarbeiter/innen der Einstieg erleichtert wird.